Pacelli W

Bayer, schwarzbraun, geb. 1995, Stockmaß 167 cm
Züchter: Christl Beyer, Pirkachshof
zugelassen für alle Süddt. Verbände

Ein echter „Lordsiegelbewahrer“, und das in gleich mehrfacher Hinsicht. Zum einen ist er einer der letzten Hengste der leistungsstarken Pik As xx-Linie, zum anderen repräsentiert er das Vermächtnis von fast 50 Jahren Pferdezucht im Hause Wadenspanner mit dem Stamm der Minerva. Pacelli W hat in der Jugend zahlreiche Erfolge in Reitpferdeprüfungen erzielt und ging siegreich im Dressursport. Im 100-Tage-Test in Adelheidsdorf bewies er seine wertvollen Eigenschaften durch einen Platz in der Spitzengruppe. Sein außergewöhnlich gutes Interieur, seine mühelose Tragkraft und herrliche Bergaufmechanik spiegeln sich in der Qualität seiner Nachkommen wider, u. a. in seinem gekörten Sohn Pasolongo (heute USA), der lt. Zuchtwertschätzung zeitweise bester bayerischer Dressurvererber war. Zuvor war Pasolongo Reservesieger im 30-Tage-Test München-Riem 2002 (Fremdreiternote 10,0) und vertrat das Zuchtgebiet Bayern beim Bundeschampionat des Deutschen Reitpferdes. Pacelli W-Nachkommen bereicherten mehrfach die bayerischen Elite-Fohlenauktionen; ein hoher Prozentsatz seiner Fohlen wurde prämiert. Sein Vater Piaster war einer der bewährtesten Vererber in Bayern, wurde 2002 Hengst des Jahres und zeichnete sich durch ausgeprochen vielseitige Vererbung aus. Die Mutter St. Pr. St. Revanche ist eine Tochter des Hengstleistungsprüfungs-Siegers Armani. Sie war mehrfach hochprämiert auf regionalen und überregionalen Schauen und verzeichnete Siege in Reitpferdeprüfungen. Ihre Tochter Fabienne (v. Don Primero) war Siegerin der Stutenleistungsprüfung. Die Urgroßmutter Mohnblume war S-Springpferd mit Dorothee und Peter Breitner, später S-Dressurpferd mit Ulla Salzgeber. Die Ur-Urgroßmutter Minerva ist auch Mutter des Vaters Piaster, so dass Pacelli W auf seinen Mutterstamm ingezogen ist. Dieser ostfriesische Mutterstamm 84/Maria (v. Millionär-Gernot-Martin-Kahland), dessen Wurzeln bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen, entwickelte sich sowohl in Hessen als auch in Bayern und brachte auch die gekörten Hengste Pink Floyd W (Bundeschampion), Pasolongo und Revanche sowie die international erfolgreichen Springpferde Marco 71/Ulrich Meyer zu Bexten, Mustique/D. u. P. Breitner, Minarova/Jürgen Kraus sowie die Dressurpferde Moonlight 70/Dominik Buhl und Wilddieb 45/Allan Gaihede hervor.

Decktaxe 2018:
1. Rate bei Bedeckung 250.- Euro inkl. MwSt
2. Rate bei Trächtigkeit 250.- Euro inkl. MwSt
Natursprung

Piaster Pik Bube Pik König
Franka H
ES Minerva Lotse
Mächtige
SP Revanche Armani Artwig
SP Lagune
Ramira H Report II
Mohnblume H